Gelbe Tonne kommt

Gut fürs Stadtbild und die Umwelt

  • von  Gerhard Groh/Christine Kayser
    20.09.2019
  • Beiträge, Groh, Kayser, Umwelt

Herum(f)liegende gelbe Säcke sollen bald der Vergangenheit angehören.

Die Rathaus-SPD freut sich, dass ihre Initiative für die Einführung der Gelben Tonnen in Nürnberg erfolgreich war: „Endlich wird die Stadt von herum(f)liegenden Säcken verschont. Das ist gut für das Stadtbild und die Umwelt und wir kommen damit einem der am häufigsten geäußerten Wünschen aus der Bürgerschaft nach“, erklären die SPD-Stadträte Gerhard Groh und Christine Kayser. Ein großes Lob sprechen die Stadträte den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung aus, die bei den nicht immer einfachen Verhandlungen mit dem Systembetreiber hartnäckig geblieben sind und sich mit ihrer Linie schließlich auch durchgesetzt hätten.

Wie heute ebenfalls bekannt wurde, wird die Ausgabe der Tonnen bereits ab nächster Woche in der Altstadt beginnen. Zug-um-Zug werden auch die anderen Stadtgebiete die gelbe Tonne erhalten. Die SPD-Stadträte gehen davon aus, dass es in dieser Umstellungsphase zu Anlaufschwierigkeiten kommen kann, da es durchaus Häuser gibt, in denen wenig Platz bei den Gemeinschaftsflächen vorhanden ist. Sie gehen aber davon aus, dass sich die Hausgemeinschaften und Nachbarschaften in einem Großteil der Fälle auf Lösungen verständigen können. Sollte in einzelnen Gebieten ein Nachsteuern notwendig werden, könnte dies ggf. über die Verteilung der Tonnen und den Leerungsrhythmus erfolgen, so die Stadträte.